Termin: 14.09.2017

Die Rückkehr des Bösen in die Gesellschaft – und was wir Gutes dagegen tun können

Fachtagung

Ansprechpartner/in: Dr. Elisabeth Schmitt

Veranstaltungsort: Kurhalle Nonnweiler, Am Hammerberg 1, 66620 Nonnweiler

Zielgruppe: Menschen aus dem Bereich der Jugendarbeit, Sozialarbeit und Bildungsarbeit und alle Interessierte

Kooperationspartner: Idee.on gGmbH, Europäische Akademie Otzenhausen gGmbH, Arbeitskammer des Saarlandes, AWO Saarland

Beschreibung:

Krieg und Nationalsozialismus bescherten Europa im 20. Jahrhundert schreckliche Katastrophen. Millionen Menschen verloren ihre Freiheit, ihre Würde und ihr Leben. Und Millionen Menschen wirkten dabei mit. Die industrielle Vernichtung von Menschen im Holocaust bleibt einmalig in der Geschichte der Menschheit.

Seit 1945 haben wir unsere Zivilisation und Gesellschaft auf den Grundwerten der Menschenwürde und Demokratie neu aufgebaut. Die Erinnerung an das, was Menschen anderen Menschen antun können, wurde zum mahnenden „Nie wieder!“.

Gilt dieses „Nie wieder!“ noch? Pegida, NSU, Anschläge auf Flüchtlinge und Demokraten erschrecken uns ebenso wie das Erstarken rechter und autoritärer Parteien in ganz Europa. Das Klima in der Gesellschaft ist rauer geworden, respektloser, ja teilweise hasserfüllt. Die alten Geister sind wieder da, salonfähig und in den Parlamenten, genauso wie an den Stammtischen oder im Internet. Das Böse, die Lust am Zerstören alter Ordnung und am Brechen von Konventionen steckt viele an. Das geht uns alle an: Bürgerinnen und Bürger, Schule, soziale Arbeit, Verbände und Politik.

Was passiert da eigentlich? Was sind die Ursachen? Was kann man dagegen tun und was sind bessere Alternativen? Diese Fragen treiben uns um und das wollen wir gemeinsam mit Ihnen diskutieren. Dazu laden wir Sie herzlich ein zu unserer Fachtagung: „Die Rückkehr des Bösen in die Gesellschaft –
und was wir Gutes und Schönes dagegen tun können!“

Anmeldung und Kontakt:
Melden Sie sich bitte an per E-Mail unter fachtagung@ideeon.info oder Tel. 0160 96943227 mit
den Angaben zu Name, Adresse und Institution/Betrieb. Bei Rückfragen steht Ihnen Frau Ames (Idee.on) gerne zur Verfügung.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

Anmeldeschluss: 01.09.2017

Flyer

Thema: Rechtsextremismus und wachsender Nationalismus in Europa, Europäische Werte und gemeinsame Identität

« zurück


Europäische Akademie Otzenhausen gGmbH

Europahausstraße 35
66620 Nonnweiler

Tel.: 0049 6873 662-0
Fax: 0049 6873 662-150

info(at)eao-otzenhausen.de